KSHG KSHG

WiSe 2016/17


„Quo vadis Europa?“

Gestern Abend fand zum Thema „Quo vadis Europa?“ eine Podiumsdiskussion bei uns in der KSHG statt. Unsere Referentin  (Barbara Brockmann) hatte dafür zwei interessante Gäste, Bernd Hüttemann (Generalsekretär der Europäischen Bewegung Deutschland) und Prof. Dr. Wilfried Loth (Universität Duisburg-Essen), geladen, mit denen ein Ausblick auf die mögliche Entwicklung der EU, die Einflüsse aktueller politischer Entwicklungen auf Europa, aber auch die historischen Kontexte als Erklärungsansatz geworfen wurde. Nach diesem ersten Teil des Abends hatten auch die StudentInnen die Chance Fragen an die beiden Gäste zu richten. Insgesamt war es ein sehr interessanter, schöner Abend! Noch einmal herzlichen Dank an die beiden Referenten und natürlich auch an alle Zuhörer!

> Weiterlesen …

II. Kulturabend der KSHG

Gestern Abend wurde es künstlerisch anspruchsvoll in der Aula. 10 Künstler*innen oder Künstlergruppen präsentierten ihre verschiedenen Talente.

kulturabend-12Eröffnet wurde der Abend von Bahia, einer Sängerin, die sowohl bekannte Popsongs und auch eigene Stücke vortrug. Die beiden, die als nächstes auf der Bühne standen, waren Judith und Bruno, die als Tanzduo JuNo im New Style Hustle eine beeindruckende Choreographie zeigten. Nach ihnen wechselte das Genre mit Francesco, der das Werk „Children’s Corner“ von C.Debussy auf dem Flügel spielte. Lena und Oliver, die sich auf dem letzten Kulturabend kennengelernt haben, zeigten danach, wie gut Jazzdance und Gitarrenmusik zusammen passen.  Dann gab es mit Sebastian eine Prämiere, er spielte und sang zum ersten Mal eigene Songs vor großem Publikum .

Nach einer kurzen Pause ging es weiter mit Charlet. Sie ist Singer-Songwriterin und sang mehrere eigene Lieder, die sie selbst auf dem Flügel begleitete.  Dann kam Lena zum zweiten Mal auf die Bühne, dieses Mal mit dem Jazzdance Kurs der KSHG. Die Gruppe bestehend aus Anfängerinnen und Fortgeschrittenen, tanzte auf eine Remixversion des Stücks „Hanging Tree“. Ebenfalls zum zweiten Mal kam  Oliver danach zurück, der nun alleine sang und eigene Stücke auf der Gitarre spielte, die er gleichzeitig als Percussion Instrument nutzte. Den Abschluss des Abends bildete die Band „With wine and violin“. Das Trio (normalerweise ein Quarttet) zeigte mit Geige, Gitarre und Gesang eigene Stücke. Und auch hier gab es am Ende noch eine Prämiere, der Gitarrist Jan-Lucas sang zum ersten Mal vor Publikum.

Insgesamt war es ein sehr schöner Abend, mit zehn beeindruckenden, sehr guten Beiträgen. Einen ganz lieben Dank an alle 17 Mitwirkenden. Wir hoffen sie auch noch öfter in der KSHG zu sehen!

Hier seht ihr einige Bilder des Abends.

Der nächste Kulturabend der KSHG findet statt am 30. November. Herzliche Einladung!

> Weiterlesen …

Neujahrsball 2017

Am  letzten Freitag war es so weit: der vierte Neujahrsball der KSHG fand statt, um das das Jahr 2017 zu begrüßen! Dank der Livemusik der Band „The soulcaptives“ und DJ Daniel Kampmann war die Stimmung den ganzen Abend super, und getanzt wurde auch nicht zu wenig. Eine besondere Fotoaktion sorgte dafür, dass die verschiedensten Menschen Bilder zusammen machten.

Einen ganz lieben Dank an das Planungsteam des Balls, die Musiker und alle anderen die dabei geholfen haben, dass es ein toller Abend war! Wir freuen uns jetzt schon auf den Ball im nächsten Jahr.

Hier findet ihr einige Eindrücke des Neujahrsballs.

> Weiterlesen …

Candle Light

Das Advents-Highlight der KSHG im Dom:
Adventsgottesdienst bei Kerzenschein für Münsters Studierende

Über 1000 Studierende kamen zum großem Adventsgottesdienst zusammen, bevor nun die meisten von ihnen zu ihren Familien nach Hause fahren.

> Weiterlesen …

Preacher-Slam

Rückblick auf den Preacher-Slam der KSHG im Wintersemester 2016/17 unter dem Titel:
„An ihren Taten sollt ihr sie erkennen“ – Christ, 2016





> Weiterlesen …

Volles Café beim Poetry Slam

Vergangenen Sonntag (06.11.) traten fünf Slamer*innen in den Kategorien „Humor“, „Tiefgang“ und „Herz“ gegeneinander an. Unter der Moderation von Kevin Wölk verfolgten so viele Studierende dem Geschehen im Café Milagro, dass einige sogar noch auf dem Flur den Slamern lauschten. Hier ein paar Eindrücke:

> Weiterlesen …