KSHG KSHG
KSHG KSHG

Kunst gesucht – für eine Dauerausstellung im Café Milagro

23. Mai 2019

Die KSHG sowie das Bischöfliche Studierendenwerk Münster möchten für das Café Milagro eine Dauerausstellung initiieren.
Dafür suchen wir DICH und DEINE KUNST!

Die Dauerausstellung & Bewerbung
Mit der Dauerausstellung möchten wir Studierenden die Möglichkeit geben, ihre Kunst ab dem Wintersemester 2019/20 im Café Milagro auszustellen.

Welche Kunst du einreichst, ist Dir überlassen. Folgende Kriterien sollten dabei erfüllt sein:

  • Zweidimensionalität
  • Maximale Größe 60*80
  • Passend für Rahmen der Größen 50*60 und 60*80

Die Bewerbung für die Dauerausstellung ist mit folgenden Informationen bis zum 15.07.2019 zu richten an das Kuratorenteam der KSHG und des BSW (kunstkreis@kshg.de):

  • Kurze Vorstellung Deiner Person
  • Pdf-Datei Deiner Kunst mit kurzer Werkbeschreibung und aussagekräftigen Fotografien oder Skizzen

Zum Ausstellungsort Café Milagro
Zum Einen als Ort für Essen zu fairen Preisen, zum Anderen als Schauplatz diverser Kulturveranstaltungen erfreut sich das Café Milagro großer Beliebtheit bei Studierenden. Gegründet in den 1990ern entwuchs das Café aufgrund des großem Anklangs den Kapazitäten innerhalb der KSHG und ist inzwischen in das Bischöfliche Studierendenwerk (BSW) integriert worden. An seinen Reizen hat sich jedoch nichts geändert: ‚all you can eat‘ – Mittagstisch, Cafélounge, Abendkarte sowie WLAN über das Uni-Netzwerk.

Weitere wichtige Hinweise
Die Teilnahme an der Dauerausstellung erfolgt ohne Honorar. Deine Kunst hängt ab dem 16.09.2019 dauerhaft im Café Milagro. Es kann auf Anfrage Einzelausstellungen geben, für deren Zeitraum die Dauerausstellung abgehängt und anschließend wieder aufgehängt wird.

Im Café Milagro wird die eingereichte Kunst an einem Schienensystem und in Aluminium-Bilderrahmen in grauer Farbe entweder in der Größe 50*60 oder in der Größe 60*80 aufgehängt. Davon abweichende eingereichte Kunst kann nach Prüfung und Absprache mit den Kuratorenteam ggf. auch aufgehängt werden.

Wir freuen uns auf Deine Kunst.

Nele, Dorothee und Theresa aus dem Kuratorenteam