Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Daz ist gescholten und gefisten: How (not) to do things with words

28. Mai | 20:00 - 22:00

| kostenlos

Daz ist gescholten und gefisten: How (not) to do things with words

Grüßen, Befehlen, ein Buffet eröffnen – schlägt der Sprechakt fehl, ist Chaos vorprogrammiert. Was die moderne Sprachphilosophie beschreibt, konnte schon im Mittelalter so aufschlussreich wie unterhaltsam sein.

Eine Schiffstaufe steht an, der Hafen ist festlich geschmückt, die traditionelle Sektflasche steht als ‚Weiheopfer‘ bereit, als plötzlich ein ungeladener Gast dieselbe ergreift, sie am Rumpf zerschlägt und ‚Ich taufe das Schiff Mr. Stalin!‘ ruft… Auch wenn das Gedankenexperiment des britischen Sprachphilosophen John Langshaw Austin 1955 wohl gleich in mehrfacher Hinsicht provoziert haben mag, war die Frage danach, was hier genau passiert ist und wie das Schiff jetzt heißt oder ob es überhaupt einen Namen hat, zumindest abstrakt betrachtet weder zu seinen Lebzeiten neu, noch ist sie für die heutige Welt unbedeutend: Auch wir lassen uns taufen, vermählen, (un-)schuldig sprechen, schwören Eide und wünschen einander Gesundheit – zumeist ohne darüber nachzudenken, unter welchen Umständen ein solches Handeln überhaupt Gültigkeit hat. Doch nicht erst seit Austins Untersuchungen solcher Speech Acts (Sprechakte), sondern bereits in der Vormoderne wurden sie Gegenstand literarischer Experimente, die nach den Bedingungen für ihre Gültigkeit und den Auswirkungen möglicher Interferenzen gefragt haben.
———
Gemeinsam mit Dr. des. Maximilian Wick (Literaturwissenschaftler und Mediävist an der Goethe-Universität Frankfurt) werden wir darüber ins Denken kommen, wie uns die moderne Sprachphilosophie Instrumente an die Hand gibt, uns selbst vor der Folie mittelalterlicher Literatur besser zu verstehen.

 

  • Hier die Zugangsdaten zur Zoom-Sitzung:

https://zoom.us/j/91597399079?pwd=QVRXOFAzcHlRN294V01xRnlkSDh1QT09

Meeting-ID: 915 9739 9079

Passwort: 3WepCf

Details

Datum:
28. Mai
Zeit:
20:00 - 22:00
Eintritt:
kostenlos
Veranstaltungskategorien:
, , ,

Veranstaltungsort

Zoom

Kontakt

Leonhard Schmitt
Telefon:
0251 495 19 444
E-Mail:
schmitt-l@bistum-muenster.de

Weitere Angaben

Zu Gast:
Dr. des. Maximilian Wick (Literaturwissenschaftler und Mediävist an der Goethe-Universität Frankfurt)
4 Kommentare
  1. Karin Schmitt sagt:

    Tolle Idee!!! Absolut spannend!
    Würde gerne daran teilnehmen, lebe aber leider nicht in Münster 🙂

    Hoffentlich kann die Veranstaltung stattfinden – die Schulen in Hessen dürfen keinerlei außerschulischen Lernorte/Veranstaltungen etc. bis zu den Sommerferien besuchen!

    • tampier sagt:

      Hallo Karin,

      danke für dein Lob! Wir hoffen natürlich auch, dass die Veranstaltung stattfinden kann. Wir arbeiten aber aktuell auch unabhängig von der Corona-Entwicklung an allen möglichen digitalen Ideen, damit wir mehr Veranstaltungsinhalte mit Menschen teilen können, die nicht anwesend sind!

  2. Jakob sagt:

    Wo ist denn der Zoom Link? (:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Veranstaltungskalender: Digitale Stele

Juli
M D M D F S S
29
30
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
1
2